Skip to main content

You are here

Europa

Grexit – für einen Tabubruch in der linken Debatte

Daniel Tanuro, 18. Juli 2015

„Sind Sie für den Grexit (den Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone)?“ Wenn mir eines Tages irgendein führender Politiker diese Frage stellen sollte (was Gott sei Dank wenig wahrscheinlich ist), würde ich ihn abblitzen lassen. Wenn mir hingegen ein Linker dieselbe Frage stellt (was Gott sei Dank häufiger vorkommt), dann lautet meine Antwort anders. Zunächst einmal, dass das demokratische Recht des griechischen Volkes auf Selbstbestimmung ihm auch das Recht verleiht, aus diesem Verein auszutreten, in dem ihn die Reichen wie eine Zitrone ausquetschen, sein Land unter die Fuchtel nehmen, seine Reichtümer plündern und ihn obendrein noch demütigen. Und ich gehe sogar noch weiter und gebe denjenigen der GenossInnen in Griechenland recht, die in zunehmender Zahl für den Grexit eintreten.

Kein neues Memorandum in unserem Namen!

Erklärung des Red Network
(Teil der Linken Plattform von SYRIZA)

15.7.2015

Nur eine Woche nach dem massiven „Ochi!“ (Nein!) [61,3 %] im Referendum vom 5. Juli sind der führende Kern der Regierung und Alexis Tsipras von Verhandlungen in Brüssel zurückgekehrt, in denen sie einem gigantischen Memorandum zugestimmt haben, das sozial und finanziell härter ist als die beiden vorausgegangenen [2010 und 2012] und einen weitaus stärkeren kolonialen Charakter hat.

The Alternative to Austerity

There is an alternative to capitulation in Greece. Here is the Left Platform of Syriza’s plan.

by The Left Platform of Syriza

July 10, 2015 (Jacobin www.jacobinmag.com)

 

In this critical moment, the Syriza government has no other choice than to reject the blackmail of the “institutions” who seek to impose an austerity program, deregulation, and privatization.

Appell: JA zu Demokratie und Volksabstimmung in Griechenland – NEIN zur Erpressung Griechenlands durch IWF, EU und Berliner Regierung

Veröffentlicht am 29. Juni 2015

von

Das demokratische und soziale Europa, ohnehin ein unvollendetes Projekt, befindet sich Ende Juni 2015 am Abgrund: Doch die einen leben als Kreditgeber in einem Grand Hotel in großem Luxus mit schöner Aussicht, die anderen sitzen als Schuldner auf einer Klippe, immer vom Absturz in den Bankrott bedroht.

EU soll Griechenlands Schulden prüfen. Syriza beim Wort nehmen!

Eric Toussaint, 23. Januar 2015

Seit in Griechenland für den 25. Januar 2015 Wahlen angekündigt wurden, wird die Möglichkeit, dass Syriza den Wahlsieg davonträgt und eine Regierung bildet, der Öffentlichkeit und insbesondere der in der Eurozone als Bedrohung präsentiert.Jedoch wissen diejenigen, die Alarm schlagen, ganz genau, dass Syriza angekündigt hat, im Fall einer Regierungsübernahme die Schuldentilgung nicht auszusetzen und die Eurozone nicht zu verlassen.

Europa: Alternativen zur Krise

Toussaint, Eric (2014): Europa: Alternativen zur Krise. Emanzipation 4 (2), S. 89-110 [pdf]

Streichung der illegitimen Schulden statt Rettungsschirme für die Rentiers

Zeller, Christian (2012): Streichung der illegitimen Schulden statt Rettungschirme für die Rentiers. Emanzipation 2 (1), S. 7-33. [pdf]

Ten theses on the far right in Europe

Michael Löwy

6. August 2014, VersoBooks Blog

I. The European elections confirmed a tendency that has been apparent for some years across most of the continent: the spectacular rise of the far right. This is a phenomenon without precedent since the 1930s. In many countries this movement obtained between 10 and 20 percent of the vote; today in three countries (France, United Kingdom, Denmark) is has already reached 25 to 30 percent.

Ausgeglichene Regionalentwicklung, dezentrale Banken, Geld- und Sozialpoli-tik in Krisenzeiten und danach

Stefan Gärtner (2015): Ausgeglichene Regionalentwicklung, dezentrale Banken, Geld- und Sozialpolitik in Krisenzeiten und danach. Emanzipation 5 (1), S. 88-103. [pdf]

Nach der Krise wie vor der Krise? Die Antwort der EU Strukturfondspolitik auf ungleiche regionale Entwicklung

Katharina Bodirsky (2015): Nach der Krise wie vor der Krise? Die Antwort der EU Strukturfondspolitik auf ungleiche regionale Entwicklung. Emanzipation 5 (1), S. 54-68. [pdf]

Pages

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes

Ankara Escort,Ankara Escort Bayan,